Gegen ATSV Stadl-Paura setzte es die erste Test-Niederlage

Erstmals mussten die Zebras den neuen Kunstrasen als Verlierer verlassen


URW - ATSV Stadl-Paura 18-02-07 1.JPG-Union Raika Weißkirchen

Felix Neuböck, zuletzt doppelter Torschütze gegen Viktoria Marchtrenk, ging diesmal leer aus.

Union Raika Weißkirchen - ATSV Stadl-Paura 0:2 (0:1)


 

Der Test gegen den Regionalligisten begann mit 15-minütiger Verspätung, da erst noch der frisch gefallene Schnee vom Kunstrasen entfernt werden musste. Ganz gelang das freilich nicht. So hatten die 22 Akteure nicht nur mit den niedrigen Temperaturen, sondern auch mit den schwer zu bespielenden Bodenverhältnissen zu kämpfen. 

Obwohl sich beide Teams auf Augenhöhe begegneten, gingen die Stadlinger doch als 2:0-Sieger vom Feld. Bei den Heimischen haperte es vor allem an der Chancenauswertung. In der zweiten Halbzeit häuften sich auf beiden Seiten die Strafraumszenen, getroffen haben aber wieder nur die Gäste.