Die Zebras bleiben weiter auf der Siegerstraße!

Neuböck-Doppelpack beschert der "Olzinger -Elf" die nächsten 3 Punkte.


URW - Donau 18-04-06 10.JPG-Union Raika Weißkirchen

Felix Neuböck führte die Zebras mit seinem Doppelpack gegen den SV Gmundner Milch zum verdienten Heimsieg.

LT1 OÖ Liga, 21. Runde


Union Raika Weißkirchen - SV Gmundner Milch 2:0 (0:0)

Tore: Neuböck F. (46.), (61.) 
Zuschauer: 220; Schiedsrichter: Heiduk L.

 

Die Partie begann mit einem Paukenschlag, denn nach einem vermeintlichen Handspiel im Gmundner Strafraum entschied das Schiedsrichtergespann auf Strafstoß für die Zebras. Wolfgang Klapf übernahm die Verantwortung, doch der Routinier schoss zentral über das Tor, sodass es beim 0:0 blieb. In der Folge hatten die Hausherren leichte optische Vorteile, doch wirkliche hochkarätige Torchancen schauten nicht heraus. Valentin Seidl und Felix Neuböck fanden noch die aussichtsreichsten Möglichkeiten auf den Führungstreffer vor, doch entweder hatte Gmunden-Schlussmann Lukas Kitzmüller etwas dagegen oder es fehlte die nötige Präzision. Auf der Gegenseite konnte auch die Brandstetter-Elf ihre aussichtsreichen Offensivaktionen nicht vollenden. Mit Fortdauer des ersten Durchgangs kamen die Gäste zwar besser in die Partie, doch man brachte Schlussmann Valentino Maric kaum in Bedrängnis, sodass es mit einem 0:0 in die Kabinen ging.

Doppeltorschütze Neuböck F.

 

Die zweiten 45 Minuten begannen abermals mit einer großen Möglichkeit für die Gastgeber und diesmal landete das Spielgerät auch im Gmundner Tor. Valentin Seidel legte für seinen Teamkollegen quer und Felix Neuböck spitzelte den Ball aus kurzer Distanz an Schlussmann Lukas Kitzmüller vorbei ins Tor. Mit der Führung im Rücken taten sich die Heimischen erwartungsgemäß etwas leichter und boten den Gmundnern nur wenig Spielraum. Nach einer guten Stunde sorgte abermals Felix Neuböck für die vermeintliche Vorentscheidung in dieser Partie. Der Stürmer verwandelte einen Freistoß direkt aus über zwanzig Metern zum 2:0. Allerdings wurde der Ball noch entscheidend abgefälscht, sodass Lukas Kitzmüller keine Abwehrchance hatte. Erst danach kamen die Gäste richtig in die Partie und fanden in der Schlussphase ihre wohl besten Chancen auf den Anschlusstreffer vor. Dieser wollte aber nicht gelingen und so setzte es eine weitere Auswärtsniederlage für die Gmundner und die Zebras durften einen weiteren Heimerfolg bejubeln.

Spieldaten OÖFV

Videobericht LT1 OÖ