Müde Zebras verspielen Halbzeitführung im Derby!

FC Wels - URW 17-10-13 11.jpg-Union Raika Weißkirchen

LT1 OÖ Liga, 25. Runde


Union Raika Weißkirchen - FC Wels 1:2 (1:0)

Tore: Neuböck F. (14.), Bauer A. (50.), Duvnjak D. (84.)
Zuschauer: 150; Schiedsrichter: Andreas Zangerle

 

Es war nicht der Tag der Zebras. Zwar konnte die Olzinger-Elf in der ersten halben Stunde gefälligen Fußball zeigen und sich auch die Führung durch Felix Neuböck erarbeiten, danach kam aber Sand ins Getriebe der Schwarz-Weißen.

 

Pausenführung für die Heimischen

 

Vor in etwa 150 Zuschauern begannen beide Teams zögerlich. Nennenswerte Chancen gab es daher zunächst nicht. In der 14. Minute sorgte dann die Union Weißkirchen für das erste Highlight des Tages. Einen überfallartig vorgetragenen Angriff schloss Offensivmann Felix Neuböck perfekt zum 1:0 ab. Als aufmerksamer Vorlagengeber war Fabian Leitner in Erscheinung getreten. „Das war ein klares Abseits“, hadert Gästecoach Davorin Kablar. In der Folge fanden die Hausherren weitere richtig aussichtsreiche Gelegenheiten vor, konnten diese aber nicht in Zählbares ummünzen. „Wir haben es in dieser Phase verabsäumt, das 2:0 zu machen“, erinnert sich Weißkirchen-Coach Alfred Olzinger. Ab der 35. Minute war dann ein deutlicher Bruch im Spiel zu beobachten. Der FC Wels fand immer besser in die Begegnung, zeigte sich vor allem bissiger im Zweikampf. Belohnen konnte man sich dafür aber vor dem Seitenwechsel noch nicht.

 

Union Weißkirchen enttäuscht auf ganzer Linie

 

Was sich in Hälfte eins schon abgezeichnet hatte, wurde nach Wiederanpfiff noch deutlicher. Der FC Wels war nun die klar bessere Mannschaft und stellte in der 50. Minute verdient auf 1:1. Mittelfeldmotor und Kapitän Alexander Bauer war nach einem Querpass aus kurzer Distanz zur Stelle. Im Spiel der Union Weißkirchen erinnerte wenig an eine grundsolide erste halbe Stunde. Die sich ergebenden Kontermöglichkeiten spielte nicht gut zu Ende. Insgesamt agierte man bei eigenem Ballbesitz zu verschnörkelt, wurde wenig konkret. In der 84. Minute bestrafte der FC Wels dann die Union Weißkirchen ein zweites Mal. Danilo Duvnjak besorgte per Abstauber den 2:1-Endstand. Im Ranking halten die Messestädter die Olzinger-Elf somit klar auf Distanz.

 

Spieldaten OÖFV