Zebras vergeigen am Traunsee eine 2:0-Führung

Bereits zum vierten Mal wurden in dieser Saison die Punkte geteilt.


SV Gmunden - URW 18-09-21 28.JPG-Union Raika Weißkirchen

Da war die Weißkirchner Fußball-Welt noch in Ordnung. Nach einer Stunde führten die Zebras klar mit 2:0

LT1 OÖ Liga, 8. Runde


SV Gmundner Milch - Spg. Union Raika Weißkirchen/Allhaming 2:2 (0:1)

Tore: Matesic (66.), Heidecker (87.); Pollak (45.), Karic (56.);
SEP-Arena, 230; Schiedsrichter: Mag. Philipp Kitzmüller


Die späten Gegentore machen der Spielgemeinschaft heuer schwer zu schaffen. Auch diesmal waren es wieder zwei Punkte, die man nach einer scheinbar beruhigenden 2:0-Führung in der Gmundner SEP-Arena liegen lassen musste.
Nach einer Anfangs-Offensive der Heimischen  nahmen die Schwarz-Weißen das Heft in die Hand. Den ersten Warnschuss auf das Gmunder Tor gab Kapitän Wolfgang Klapf ab, dessen Freistoß der Gmundner Keeper mit Hilfe der Torstange gerade noch entschärfen konnte. Praktisch mit dem Halbzeit-Pfiff sorgte aber der aufgerückte Innenverteidiger Oliver Pollak mit einem trockenen Schuss ins Eck doch noch für die Weißkirchner Pausenführung.
Gleich nach Wiederbeginn drängten die Olzinger-Jungs auf das 2:0. Das gelang schließlich Ajas Karic in der 56. Minute mit einem sehenswerten Seitfallzieher vom Sechzehner. 
Die Heimischen gaben aber nicht auf und als Robert Matesic zehn Minuten später den Anschlusstreffer erzielte, hatten die Milch-Kicker endgültig Lunte gerochen. In der 87. Minute jubelten die Gmundner Fans ein weiteres Mal. Wechselspieler Alexander Heidecker war es, der die Weißkirchner Siegeshoffnungen zerstörte.

Spieldaten OÖFV

Spielbericht ligaportal.at