Cup-Krimi mit Happy End für die Zebras

Benji Freudenthalers Tor in der Nachspielzeit rettete das Olzinger-Team vor einer Verlängerung


Traun - URW 19-08-27 12.JPG-Union Raika Weißkirchen

Benji Freudenthaler schoss die Zebras in der 93. Minute in die 4. Cup-Runde

Baunti-Landescup, 3. Runde


SV HAKA Traun - Spg. Union Raika Weißkirchen/Allhaming 3:4 (2:2)

Tore: Rakusic (9., 12.), Diesenreither (48.); Müller (E., 25.), Preisinger (36.), Karic (66.), Freudenthaler (93.); Zuschauer: 200; Schiedsrichter: Robert Platzer


Mit zwei Siegen und einem Torverhältnis von 18:0 m Gepäck waren die Zebras  zur dritten Runde des Baunti-Landescups nach Traun gereist. Dort wurde die blütenweiße Cup-Weste aber gleich einmal ordentlich angepatzt. Ehe es sich die Olzinger-Jungs versahen, lagen sie nach einem Doppelpack von Pero Rakusic (9., 12.) auch schon mit 0:2 im Rückstand. Erst allmählich gelang es den Schwarz-Weißen, sich auf den kleinen Nebenplatz im Trauner Stadion einzustellen. 
Als Schiedsrichter Platzer nach einem Foul an Florian Templ in der 25. Minute auf Strafstoß entschied, verwandelte Mario Müller sicher zum 1:2, Moritz Preisinger stellte mit einer schönen Einzelleistung noch vor der Pause den Gleichstand her.
Die Trauner ließen aber nicht locker und gingen nur drei Minuten nach Wiederanpfiff durch den eben erst eingewechselten Samuel Diesenreither abermals in Führung. Der in der 63. Minute ebenfalls eingewechselte Ajas Karic machte es ihm nach und erzielte in der 66. Minute das 3:3. Als sich die 200 Fans bereits auf eine Verlängerung eingestellt hatten, erlöste der bis dahin glücklose Benjamin Freudenthaler sein Team in der 3. Minute der Nachspielzeit.

Spieldaten OÖFV