Der Vorsprung schmilzt weiter

Die Zebras mussten sich abermals knapp geschlagen geben


URW - ASKÖ Oedt 19-09-20 25.JPG-Union Raika Weißkirchen

Oliver Pollak, der diesmal mit einer Arm-Manschette spielte, traf nach einer halben Stunde zum 1:1.

LT1 OÖ Liga, 8. Runde


Spg. Union Raika Weißkirchen/Allhaming - ASKÖ Oedt 1:2 (1:1)

Tore: Pollak (30.); Schmidl (12.), Vukovic (70.); Zuschauer: 320;  Schiedsrichter: Gregor Leonfellner


Bisher hatten bei den engen Spielen in dieser Saison immer unsere Zebras das bessere Ende für sich. In den letzten beiden Spielen  hat sich das Glück jedoch gedreht. 
Wie schon gegen St. Florian gehörten auch im Spiel gegen Oedt die Anfangsminuten den Olzinger Jungs. in der 10. Minute schien dann auch das 1:0 fällig zu sein. Da holte Oedts Tormann Pirmin Strasser Florian Templ von den Beinen und Schiri Leonfellner zeigte sofort auf den weißen Punkt. Beim fälligen Strafstoß scheiterte dann aber Mario Müller an Oedts Keeper. Die Weißkirchner hatten diesen Schock noch gar nicht verdaut, da fiel auch schon das 0:1 auf der anderen Seite. Manuel Schmidls Schuss von der Strafraumgrenze senkte sich hinter Lorenz Höbarth ins Weißkirchner Tor. 
Nach einer halben Stunde durften aber dann doch die Weißkircher Fans jubeln, und zwar über Oliver Pollaks Ausgleichstreffer. So ging man mit 1:1 in die Kabinen.
Nach der Pause lief dann aber nicht mehr viel bei den Zebras. Die Gäste übernahmen das Kommando und als Milan Vukovic seine Mannschaft nach einem Corner abermals in Führung brachte, war das auch schon die endgültige Entscheidung in diesem Spitzenspiel.

Spieldaten OÖFV

Spielbericht ligaportal.at
Die besten Szenen
Video LT1