Beim 10. Hallencup wird erstmals auf Kunstrasen gespielt

In der Vorrunde sind die Zebras am 17. Jänner im Einsatz


Hallencup 2020.PNG-Union Raika Weißkirchen

Bei der zehnten Auflage des Opel Günther-Hallencups ist vieles neu: Erstmals wird in der Trauner Sporthalle auf Kunstrasen gespielt, zudem soll die Reduzierung auf vier Feldspieler die Attraktivität der Spiele steigern. Für die Zebras beginnt das Turnier am 17. Jänner um 16:20 Uhr mit dem Spiel gegen den dreifachen Turniersieger ASKÖ Donau Linz. Die weiteren Vorrunden-Gegner sind: SV Bad Schallerbach, U. St. Florian, SPG Pregarten, Union Perg, SV Bad Ischl und Union Mondsee.
Die übrigen acht OÖ-Ligisten sind dann am Samstag ab 14:00 Uhr im Einsatz. Die jeweils vier bestplatzierten Teams der beiden Vorrunden-Tage ermitteln dann am Sonntag ab 14:00 Uhr den Hallen-Kaiser 2020.

Achtung, Zebra Fans: Ermäßigte Turnierkarten zum Preis von € 5,00 gibt es in der Raiffeisenbank Weißkirchen