U15 Zebras schaffen die SENSATION!

Die Abschlusstabelle der Region Mitte Oberliga U15 liest sich wie aus einem Märchen.


Spg. Viktoria Marchtrenk-SV Ofering U15 - URW U15 27.JPG-Union Raika Weißkirchen

Kapitän Jan Wartinger und das gesamte  U15 Team blieben auch im 9. Meisterschaftsspiel ohne Gegentreffer.

 

MEISTER der REGION MITTE OBERLIGA U15


Unsere U15 Zebras spielen die perfekte SAISON und gewinnen auch ihr letztes Meisterschaftsspiel gegen die SPG Viktoria Marchtrenk/Oftering zu NULL!

Mittwochabend, frühsommerliche Temperaturen, um die 30 Grad und eine leichte Brise wehte über den Ofteringer Sportplatz hinweg. Alles war angerichtet für ein "FINALE FURIOSO" in der Region Mitte Oberliga U15.
Tabellenerster gegen Tabellenzweiter hieß die Ausgangslage, die sich rund 100 Zuschauer auf der prall gefüllten Tribüne nicht entgehen lassen wollten.
Nicht unbedingt die Meisterschaftsentscheidung war das spannendste Thema an diesem letzten Spieltag, sondern ob unsere "Schwarz Weißen" es tatsächlich schaffen würden, eine ganze Saison ohne Gegentreffer zu bleiben.

Pünktlich um 18:30 Uhr pfiff Schiedsrichter Christian Kuntner die Partie an. Von Beginn an merkte man der "Datscher-Elf" jedoch die Nervosität an, war der selbstauferlegte Druck etwa zuviel?
Teilweise agierten Fabian Haindl & CO wie gehemmt und fanden nur phasenweise zu ihrem ansonst so starken Kombinationsspiel.Ganz anderes präsentierte sich die starke Viktoria, die zu Hause alles in die Waagschale warf, um den Zebras ein Bein zu stellen.
Immer wieder pressten und störten die "Grün Weißen" unsere Abwehrreihe mit gleich 3 Angreifern und erschwerten Jonas Peterwagner & CO den Spielaufbau.


Dann der Schock. In der 17. Minute tankten sich die Marchtrenker am rechten Flügel durch und versuchten einen schönen Angriff abzuschließen. Stürmer Fabian Brenner drückte den Ball über die Linie - TOR ....1:0???
NEIN! Schiedsrichter Kuntner pfiff entschlossen Abseits.
Glück gehabt, spätestens jetzt waren alle hellwach und bei der Sache. Ab diesem Zeitpunkt wurde das Spiel der Zebras besser und kontrollierter.
Nach einer überragenden Vorarbeit von Mittelfeldmotor Calvin Diallo, der unermüdliche die rechte Angriffsseite beackerte, schraubte sich unsere Nummer 7 in der 37. Minute zum Kopfball hoch und köpfelte gegen die Laufrichtung des Marchtenker Schlussmannes, dieser konnte den Ball noch kurz abwehren, den Nachschuss drückte "Mo" Eiber (Bild) dann aber eiskalt in die Maschen. 0:1 JAAAAAAAAAAAAA-endlich!
Das war auch der Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte änderte sich das Spiel kaum, Weißkirchen tat sich schwer und rang um Kontrolle, es war ein Spiel auf Augenhöhe, mit Chance auf beiden Seiten.
In der 49. Minute dann erneut ein Schock, Elfmeter!
War nun der Rekord in Gefahr? Nichts für schwache Nerven, die Zuschauer hielten den Atem an, ein strammer Schuss auf den Kasten der Zebras, doch Torhüter Matheus Benesch tauchte handlungsschnell auf die rechte Seite und parierte diesen Ball. Was hat dieser "Hexer" nur für Nerven, anscheinend gar keine. Unglaublich!
In den letzten Minuten fand dann hingegen wieder Christoph Hubauer, der mit einer Zehenprellung tapfer durchhielt einige Chancen vor, diese konnten aber nicht genutzt werden.

Nach rund 80 Minuten pfiff der Schiedsrichter die Partie ab, es war geschafft, es steht weiter die NULL - SENSATIONELL!

Alle liegen sich in den Armen und sprühen sich mit einer kühlen Sektdusche den Schweiß vom Körper! Bravo Zebras, unglaublich......eine Saison ohne Gegentreffer - unfassbar!

  

Abschlusstabelle

"Wir waren heute wie versteinert, man hat uns den Druck angemerkt, den wir uns selbst auferlegt haben, sind mit den Verhältnissen überhaupt nicht zurecht gekommen und waren viel zu hektisch, aber ich möchte an dieser Stelle auch dem Gegner ein Kompliment aussprechen, sie haben heute eine starke Leistung geboten und uns kaum ins Spiel gelassen. Am Ende hatten wir das Quäntchen Glück auf unserer Seite und einen überragenden Keeper, der den Elfer unglaublich stark pariert hat. Mein Dank gilt unseren Fans, den Betreuern, unseren großartigen Sponsoren und vor allem meiner Mannschaft, sie hat seit dem 2 Jänner großartig performt und eine außergewöhnliche Saison zu Ende gespielt! Ich bin sooo stolz, wir haben heute Vereinsgeschichte geschrieben," gibt ein glücklicher Trainer Datscher Patrick nach dem Spiel zu Protokoll.

Kabinenparty - Die Freude war riesengroß!

Schon am Freitag beginnen die Feierlichkeiten, nach dem Training werden unsere beiden Meistermannschaften, die U15 und U18 mit einem Autokorso, einem Traktor, zwei Anhängern und viel lauter Musik, Weißkirchen unsicher machen! Wir laden daher ALLE Weißkirchner ein, geht auf die Straße und feiert mit uns, wir kommen euch besuchen!

BRAVOOOOO ZEBRAAAAAAAAAAAAS! - HISTORISCH!

Nachwuchs-Paten