U16 Zebras gewinnen auch beim Bundesligisten aus Ried!

U16 Zebras gewinnen zum Auftakt ihrer Englischen Fußballwoche im Innviertel gegen den Bundesligisten SV GUNTAMATIC Ried mit 2:3 und bleiben ohne Punkteverlust!


a41995ed-a2d1-4377-87ee-a761de1ca449.jpg-Union Raika Weißkirchen

Es war von Beginn an ein Spiel, das von viel Krampf und Spannung lebte.
Unsere U16 Zebras erwischten zur ungewohnten Zeit um 11:00 Vormittags nicht ihren besten Tag und hatten Mühe ihre sonst gewohnte Spielkontrolle zu erlangen.
Trotz des starken Gegners, konnten Moritz Eiber, Hubauer Christoph und ihre Freunde immer wieder gezielte Nadelstiche setzen und die Rieder Abwehr aushebeln.
Einer dieser Nadelstiche konnte von den Schwarz - Grünen in der 8. Minute nur mit einem Foul gestoppt werden.
Sommerneuzugang Emirhan Gücenoglu richtete sich das Spielgerät her und trat aus rund 25 Metern zum Freistoß an.
Emi schaute kurz auf und schoß entschlossen die Kugel platziert unter die Latte - Traumtor - 0:1 für unsere Zebras, was für ein Auftakt!

Danach war das Spiel sehr hektisch, viele Zweikämpfe und viele Fouls.
Ried übernahm speziell im Mittelfeld das Kommando und erzeugte Druck, allerdings ohne gefährlich zu werden.
In der 37. Minute eroberte Mittelfeldmotor Raphael Steiner den Ball und spielte schnell in die Spitze, wo Moritz Eiber Fahrt aufnahm und in Richtung Rieder Strafraum sprintete.
Ein Blick zur Mitte, dort fand er seinen besser postierten Spezi Haindl Fabian, der die Kugel dann nur noch über die Torlinien drücken musste. 0:2 - Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit setzen die Wikinger dann zu einem wahren Sturmlauf an und erzielten nach einem Stellungsfehler unserer Zebras das 1:2.
Ein Schock für Jonas Peterwagner & Co, denn 1 Minute später, Eckball für Ried.
Eine zur kurzen Stange geschlagene Flanke wurde von Raphael Lockinger (Bild) unglücklich ins eigene Tor abgefälscht. Der Ausgleich!


Von 0:2 auf 2:2! Doch die Moral der "Datscher-Elf" war an diesem Tag einfach nicht zu brechen, sie nahmen ihr Herz in die Hand und drehten das Spiel wieder zu ihren Gunsten. In der 79. Minute presste Emirhan Gücenoglu den Rieder Schlussmann an und zwang ihm zu einem folgenschweren Fehler. Mit einem entschlossen Schuss erzielte Emi seinen zweiten Treffer an diesem Tag. 2:3 unglaublicher Jubel.

Doch wer jetzt dachte, das Spiel wäre schon zu Ende, der hatte die Rechnung ohne Schiedsrichter Rudolf H. gemacht! Der an diesem Tag eigentlich unparteiische Spielführer war mehr als schwarz-grün eingefärbt und pfiff in der 90. Minuten einen Elfmeter gegen Weißkirchen, der ersten kein Foul war und zweitens 2 Meter ausserhalb des Strafraumes stattfand. Dafür hatte es in der ersten Hälfte beim Stand von 0:2 eine glasklaren Elfmeter für unsere Zebras geben müssen, den Schiedsrichter H. nach außerhalb des Strafraumes legte.

Was für eine Spannung und was für ein Deja-vu zum letzten Aufeinander Treffen, wo es eine ähnliche Situation gab!

Doch Torhüter Matheus Benesch hielt mit einer Glanzparade den Strafstoß und somit gewannen die U16 Zebras im Innviertel mit 2:3!

BRAVOOOOOO für diese sensationelle Leistung gegen den Bundesligisten SV GUNTAMATIC RIED!

Wir sind mega stolz auf EUCH!

Jetzt heißt es schnell regenerieren, schon am kommenden Mittwoch steht das große DERBY gegen die SPG SC Marchtrenk/Buchkirchen im heimischen Sportpark auf dem Programm. Anstoß ist um 19:00 Uhr.
Wir laden alle Fans ein beim ersten von nun 4 folgenden Heimspielen mit dabei zu seien.
Feuert und fiebert unsere U16 Zebras kräftig an! Weißkirchen muss brennen und zu einer Festung werden!!!

GEMMMAAAAA ZBERAAAAAAAAAS!

                                                                     

Nachwuchs-Paten