Den Meister zum zweiten Mal besiegt

Den Meister zum zweiten Mal besiegt

Team OÖ Liga Saison 2023/24 03.06.2024

Jetzt ist der Vizemeister zum Greifen nahe

Die Gäste aus Oedt, sichtlich vollbepackt mit Selbstvertrauen, starteten furios in die Begegnung, legten umgehend ein brutales Tempo an den Tag und fegten auf diese Weise einem zunächst noch überforderten Konkurrenten um die Ohren. Folgerichtig brachte Nenad Vidackovic seine Truppe in Minute 17 in Führung. Es war ein Treffer, der die Heimischen schlagartig wachzurütteln schien, folgte doch nur wenige Augenblicke später mehr oder minder aus dem Nichts die prompte Antwort: Florian Templ war per Kopf nach einer Schreiner-Flanke erfolgreich. Doch auch danach änderte sich die Spielcharakteristik so gut wie gar nicht: Die Russ-Elf blieb die klar tonangebende Mannschaft, ließ das runde Leder enorm geschickt sowie mit der nötigen Präzision in den eigenen Reihen zirkulieren und hielt dadurch den meist nur nachlaufenden Gegner stets auf Trapp. Für ein weiteres Tor reichte es vor der Halbzeit allerdings nicht mehr. 

Nach dem Seitenwechsel fanden dann die Zebras prompt mehr Zugriff auf die Partie und präsentierten sich insbesondere im Spiel gegen den Ball nochmals entscheidend kompakter und geschlossener. Zudem traute man sich auch im letzten Drittel deutlich mehr zu. Nachdem Florian Templ unglücklich am Aluminium gescheitert war, sorgte Emanuel Schreiner nach gut siebzig Minuten dafür, dass die Hausherren das Spiel zu ihren Gunsten drehten: Der Mittelfeld-Akteur blieb nach einem Foulspiel im Sechzehner und dem darauffolgenden Elfmeter eiskalt und schob zum 2:1 ein. Nur kurz darauf bekamen die Gastgeber einen weiteren Penalty zugeschrieben – dieses Mal war es Florian Templ, der die Verantwortung übernahm und zum 3:1 einnetzte. Die ASKÖ Oedt warf im Anschluss Mann und Maus nach vorne, erhöhte in einer packenden Schlussphase nochmals kontinuierlich die Schlagzahl und verkürzte in Minute 83 durch Jovan Petrovic auf 2:3 – die Spannung umgehend wiederhergestellt. Für das endgültige Comeback des frischen Double-Siegers reichte es letztlich aber nicht mehr – die Zebras schaukelten die knappe Führung über die Zeit und haben damit beste Chancen, am kommenden Wochenende den Vizemeistertitel unter Dach und Fach zu bringen. 

Stimme zum Spiel

Fritz Pflug (Sektionsleiter SPG Weißkirchen/Allhaming): 

„Für uns war es in der ersten Halbzeit sehr wichtig, dass wir mit einem Unentschieden in die Pause gegangen sind. Da hat Oedt schon sehr stark gespielt. Letztlich ist der Sieg aufgrund des zweiten Durchgangs nicht unverdient. Damit haben wir den zweiten Platz nun in der eigenen Hand. Mit Pregarten wartet dafür aber noch eine sehr schwere Aufgabe.“ 

Der Beste: Florian Templ (ST, SPG Weißkirchen) 

Quelle: ligaportal.at
Fotos: Fritz Pflug, Norbert Höpoltseder

SPG Union Weißkirchen/Allh.

3 : 2

ASKÖ Oedt

Sonntag, 2. Juni 2024 · 10:30 Uhr

LT1 OÖ Liga · 29. Spieltag

Schiedsrichter: Dr. Stefan Haselbruner Assistenten: Herbert Haslehner, Karl Waldl Zuschauer: 230

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.